Dr. Petra Schmidt

Dr. Petra Schmidt ist in Lübeck geboren, wo sie heute nach einem langjährigen Spanien-Aufenthalt wieder lebt und arbeitet. Sie hat Philosophie, Politikwissenschaft und Soziologie in Berlin, USA und Alicante (Spanien) studiert. Heute leitet sie die ki-Schule Travemünde und ist als Dozentin und Ausbilderin der Deutschen Dan Akademie und als selbständige ki- und Karate-Lehrerin tätig. Seit einigen Jahren arbeitet sie an verschiedenen Projekten zum Thema „Kampfkunst und Führungspersönlichkeit" eng mit dem Leiter der Akademie Führungsweg, Jens Schaprian, zusammen. Im Jahr 2006 hat sie das bislang erste Buch zum Thema „ki und Karate" veröffentlicht: ki-Karate. Zur Philosophie von ki, Karate und Kampfkunst.

Sport war schon immer ein wesentlicher Teil ihres Lebens. Bereits mit 6 Jahren betrieb sie Leichtathletik als Leistungssport. Mit 16 Jahren beendete sie ihre Wettkampfkarriere und suchte nach einer anderen sportlichen Herausforderung, die sie im Karate fand. Seit 1985 praktiziert sie diese Kampfkunst sehr intensiv, derzeit trägt sie den 4. Dan Shôtôkan Karate. Während ihres Universitätsstudiums in Alicante lernte sie den japanischen ki-Meister Osamu Aoki kennen, mit dem sie acht Jahre sehr eng zusammen arbeitete. In laufenden Fortbildungen bei verschiedensten Experten für ki-Arbeit und Kampfkünstlern im In- und Ausland erweiterte und vertiefte Sie ihr Können und Wissen.

Kampfkunst ist für Dr. Schmidt ein Weg zu Selbsterkenntnis und Persönlichkeitsentwicklung. Denn emotional-geistige und körperliche Haltungen hängen zusammen und genau das lehren die Kampfkünste. Sie hat ein Konzept für Führungskräfte entwickelt, mit dem es möglich ist, Körper und Geist in Einklang zu bringen und die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit zu steigern.

bewusst. sein. bedeutet für Dr. Schmidt Aufmerksamkeit, bewusst machen, bewusst werden, Bewusstsein will erzeugt werden, ist ein dynamischer und veränderbarer Begriff.

 

Petra Schmid

„Wege entstehen beim Gehen“.

Dr. Petra Schmidt